Die Partner

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

Anschrift

Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin

 
Kontaktdaten

Telefon: +49 (0)385 588-8921

http://www.baukultur-mv.de baukultur@wm.mv-regierung.de
Weitere Informationen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern engagiert sich vielfältig für die Baukultur und hat im Jahr 2003 die Initiative Baukultur ins Leben gerufen. Bereits seit 1998 ist das für das Bauen zuständige Ministerium gemeinsam mit der Architekten- und der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Auslober des Landesbaupreises, welcher herausragende Projekte und Bauten im Land würdigt. Broschüren zu den Landesbaupreisen und andere Publikationen, die unsere Baukultur dokumentieren, sind hierzu erschienen.

Die Städtebauförderung als zentrales Programm der nachhaltigen Stadtentwicklung ist das wirksamste Finanzierungsinstrument der Länder zur Förderung der Planungs- und Baukultur. Sie eröffnet den Städten und Gemeinden vielfältige Möglichkeiten für eine ganzheitliche baukulturelle Entwicklung der gebauten Umwelt in den Fördergebieten. Baukulturelle Entwicklungsziele, insbesondere die Erhaltung und Entwicklung des baukulturellen Erbes, sind regelmäßig integraler Bestandteil der Sanierungs- und Entwicklungsziele.

Die Förderung von Investitionen in die Infrastruktur sowie reichhaltige Angebote für Urlauber aus der ganzen Welt sind Erfolgsgaranten des Tourismus und bereichern die Baukultur im Land.

Das für Bau zuständige Ministerium hat das Netzwerk Baukultur mit ins Leben gerufen und stellt ihm mit dieser Homepage eine Kommunikationsplattform zur Verfügung, um dessen Aktivitäten unterstützend zu fördern.

Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern

Anschrift

Alexandrinenstraße 32
19055 Schwerin

 
Kontaktdaten

Telefon: 0385 59079-0
Fax: 0385 59079-30

http://www.architektenkammer-mv.de/ info@ak-mv.de
Weitere Informationen

Die Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern ist die Vertretung aller Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner in unserem Bundesland. Sie setzt sich seit 1991 – überwiegend ehrenamtlich – für qualitätsvolles Planen und Bauen in unserem Land ein.  Die Schaffung und Erhaltung einer nachhaltigen, hohen Qualitätsansprüchen genügenden baulich-räumlichen Umwelt und das öffentliche Werben für eine zukunftsorientierte Gestaltung unserer Städte und Gemeinden sind für die Mitglieder unserer Kammer wichtige Anliegen.

Wir arbeiten in vielfältiger Weise an der Erreichung dieser Ziele – mit Hilfe von Initiativen, Veranstaltungen und Kooperationen.

Beispiele sind die Planerwerkstätten, in denen für bestimmte Areale Entwicklungspotentiale aufgezeigt werden, Regionalkonferenzen, in denen Fragen  mit grundsätzlicher Bedeutung für bestimmte Regionen behandelt werden, und der Tag der Architektur, zu dem landesweit aktuelle Leistungen unserer Mitglieder einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Unsere Mitglieder sind zahlreich in den Gestaltungsbeiräten des Landes vertreten und werben dort für zeitgemäßes und regionaltypisches  Bauen, organisieren über das ganze Land verteilt zahlreiche Veranstaltungen zu Fragen der Baukultur  und setzen sich dafür ein, dass zum Beispiel durch Architektenwettbewerbe eine hohe Architektur- und Städtebauqualität erreicht wird.

Die Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Ministerium, der Ingenieurkammer und anderen an der baukulturellen Fortentwicklung unseres Landes beteiligten Akteuren.

Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern

Anschrift

Alexandrinenstraße 32
19055 Schwerin

 
Kontaktdaten

Telefon: +49 (0)385 558 360
Fax: +49 (0)385 558 363 - 0

http://www.ingenieurkammer-mv.de info@ingenieurkammer-mv.de
Weitere Informationen

Die Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern wurde am 23. November 1993 als berufsständische Vertretung der Ingenieure gegründet. Die Kammer hat ca. 1500 Mitglieder.

Als Selbstverwaltungsorgan führt sie die Listen der Beratenden und bauvorlageberechtigten Ingenieure, der Brandschutz- und Tragwerksplaner sowie der freiwilligen Mitglieder.

Die Kammer führt auch ein Fachverzeichnis „Energieberatung nach EnEV und energetische Gebäudeoptimierung“. Hier sind Mitglieder mit besonderer Qualifikation auf diesem Gebiet eingetragen.

Aufgabe der Kammer ist die Überwachung der Einhaltung der Berufspflichten, z. B. die Pflicht zur Unterhaltung einer Berufshaftpflichtversicherung der Mitglieder. Daneben vertritt sie den Berufsstand in der Gesellschaft und wirkt an der Erarbeitung von Gesetzen mit. Die Kammer bestellt und vereidigt auch Sachverständige auf dem Gebiet des Ingenieurwesens. Zur Stärkung des fachlichen Niveaus und der Wettbewerbsfähigkeit bietet die Kammer ihren Mitgliedern ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot an.

Gemeinsam mit dem Ingenieurrat M-V verleiht die Ingenieurkammer alle zwei Jahre den Ingenieurpreis Mecklenburg-Vorpommern und ist einer der drei Auslober des Landesbaupreises M-V. Zur Förderung des Ingenieurnachwuchses zeichnet die Kammer seit 2000 jedes Jahr Beststudenten einer ingenieurtechnischen Fachrichtung der vier Hochschulen unseres Bundeslandes aus. Mit diesen Initiativen und mit der Wahrnehmung der ihr gesetzlich übertragenen Aufgaben weist sie auf die vielfältigen Leistungen der Ingenieure hin und trägt maßgeblich zur Förderung der Baukultur bei.

BIG-STÄDTEBAU GmbH

Anschrift

Eckernförder Straße 212
24119 Kronshagen

 
Kontaktdaten

Telefon: +49 431 5468 202

http://www.big-staedtebau.de info@big-staedtebau.de
Weitere Informationen

Die BIG-STÄDTEBAU GmbH ist Partner der Kommunen als treuhänderischer Sanierungsträger, Städtebaulicher Berater und Regionalentwickler. Zudem übernehmen wir Aufgaben der Projektentwicklung und -steuerung sowie Baubetreuung. 

Als mittelständisches Unternehmen sind wir seit über 40 Jahren in der Stadtsanierung tätig und mit allen Programmen des Bundes, der Länder und der EU vertraut. Unsere Kernkompetenz bilden die Entwicklung und Ausführung städtebaulicher Gesamtkonzeptionen einschließlich der Erarbeitung komplexer Finanzierungskonzepte. Unseren Kunden steht ein operatives Team von über 100 Experten zur Verfügung: Stadtplaner, Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieure für Hoch- und Tiefbau, Kunsthistoriker, Archäologen, Volks- und Betriebswirte, Geografen, Soziologen, Politologen, Juristen, Projektentwickler sowie Kaufleute der Immobilien- und Wohnungswirtschaft. Diese interdisziplinäre Kompetenz verbürgt höchste Qualität und bildet die Basis des Erfolgs unserer Projekte für unsere Kunden. 

Die BIG-STÄDTEBAU ist ein Unternehmen der DSK I BIG BAU-Unternehmensgruppe und steht damit für Kontinuität und Erfolg. Als Marktführer im Bereich der Stadtentwicklung betreut die Gruppe mit über 500 Mitarbeitern rund 1.100 Projekte und verwaltet ein Treuhandvermögen von 7,8 Mrd. Euro.

KEG-Kommunale Entwicklungsgesellschaft mbH

Anschrift

Woldegker Str.4
17033 Neubrandenburg

 
Kontaktdaten

Telefon: +49 395 563906252

http://www.keg-nb.de info@keg-nb.de
Weitere Informationen

Die KEG- Kommunale Entwicklungsgesellschaft mbH ist ein von der Stadt Neubrandenburg und der BIG-STÄDTEBAU GmbH getragenes Unternehmen (je zu 50%), das sich mit den Fragestellung der Stadtentwicklung, insbesondere im Oberzentrum Neubrandenburg, befasst. Zudem übernimmt die KEG- Kommunale Entwicklungsgesellschaft mbH Aufgaben der Projektentwicklung und -steuerung.

Die KEG- Kommunale Entwicklungsgesellschaft mbH wurde 2007 gegründet. Ihre Kernkompetenz bildet die Entwicklung und Ausführung städtebaulicher Gesamtkonzeptionen einschließlich der Erarbeitung komplexer Finanzierungskonzepte. Die KEG- Kommunale Entwicklungsgesellschaft mbH kooperiert in einer Vielzahl von Themenstellungen mit der BIG-STÄDTEBAU GmbH.

Die KEG- Kommunale Entwicklungsgesellschaft mbH fühlt sich der Stadt Neubrandenburg als ein nahestehendes Unternehmen in den Fragestellungen der Baukultur sehr verbunden und unterstützt die Kommune aktiv bei der Umsetzung von architektonisch und städtebaulich anspruchsvollen Lösungen.

LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Anschrift

Bertha-von-Suttner-Straße 5
19061 Schwerin

 
Kontaktdaten

Telefon: 0385 3031 770
Fax: 0385 3031 790

http://www.lge-mv.de robert.erdmann@lge-mv.de
Weitere Informationen

Die landeseigene LGE entwickelt Flächen vor allem für den individuellen Wohnungsbau. Dabei werden vielfältige Instrumente zur Erhöhung der Baukultur eingesetzt und erprobt.

Die LGE ist als Siedlungsunternehmen des Landes Mecklenburg-Vorpommern der Baukultur verpflichtet.

Durch unsere Erschließungsmaßnahmen entstehen Gebiete, die überwiegend mit individuellen Einfamilienhäusern bebaut werden.

Aus diesem Grund hat sich die LGE in der Initiative „besser bauen“ verpflichtet, die Baukultur in diesem Bereich zu stärken. Das umfasst die Themen Standortwahl, Partizipationsprozesse über innovative Energiekonzepte bis zur Gestaltung der Gebäude.

Die LGE wurde neben weiteren 7 bundesweiten Projekten mit ihrer Initiative für ein Forschungsprojekt des Bundes im Rahmen von ExWost „Baukultur in der Praxis“ ausgewählt.

In diesem Rahmen hat die LGE u. a. einen Wettbewerb zum regionaltypischen Wohngebäude ausgelobt und eine Bauherreninformationsbroschüre herausgegeben. Bestandteil des Projektes ist auch der Bau des „LGE-Hauses“ in Schwerin. Das Musterhaus wird den Bauherren neue Qualitäten im Einfamilienhausbau vermitteln.

In der Entwicklung der Schweriner Waisengärten wurden neue Formen der Partizipation und Planungsinstrumente eingesetzt, sowie ein Konfliktmanagement und eine kombinierte Investoren-Architekten-Werkstatt durchgeführt. Die Qualitätssicherung der späteren Bebauung wird durch einen von der LGE eingesetzten Gestaltungsbeirat absichert.

Die LGE initiiert mit weiteren Partnern die Schweriner Baugespräche, um baukulturelle Themen stärker in die Öffentlichkeit zu transportieren und führt den landesweiten Kommunalen Erfahrungsaustausch in Mecklenburg-Vorpommern durch.

BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. Landesverband Mecklenburg-Vorpommern c/o Ingenieurbüro GÜLL

Anschrift

Nikolaus-Otto-Straße 22
19061 Schwerin

 
Kontaktdaten

Telefon: 0385 / 7 45 29 15
Fax: 0385 / 61 53 63

www.baumeister-online.de info@bdb-mv.de
Weitere Informationen

Bundesweit setzt sich der BDB für Baukultur ein, so auch über Jahre für die erfolgreiche Initiierung der Bundesstiftung Baukultur.

Auf Bundesebene lobt der BDB bereits mehrere Preise im Zusammenhang mit Baukultur aus. Besonders zu nennen ist hier der Balthasar-Neumann-Preis als Europäischer Preis für Architektur und Ingenieurleistungen. Er wird verliehen für die gelungene Zusammenarbeit im Bereich Architektur, Tragwerk und Energie/Nachhaltigkeitskonzept und wird an die Planer dieser drei Bereiche überreicht. Ausgezeichnet wird ebenfalls der Bauherr des prämierten Projektes. Mit dem Balthasar-Neumann-Preis wird die beispielhafte, innovative und über technisch etablierte Standards hinausgehende Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen an einem Bauwerk ausgezeichnet, das aufgrund dieser Zusammenarbeit, ganz im Sinne Balthasar Neumanns, herausragende baukulturelle und technische Qualitäten aufweist (auch hier hat der BDB M-V die Domain www.balthasar-neumann-preis.de http://www.balthasar-neumann-preis.de beigesteuert).

In M-V fördert der BDB M-V besonders das Ulrich Müther-Archiv mit Prof. Matthias Ludwig von der Hochschule Wismar, welches wir als Projekt auch im Netzwerk Baukultur unterstützen möchten. Hier sehen wir für die Menschen in unserem Land die große Chance, ein Bewusstsein für weltbekannte Baukultur aus M-V zu entwickeln.

Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK

Anschrift

Puschkinstr. 12
19055 Schwerin

 
Kontaktdaten

Telefon: 0385-565 009
Fax: 0385-550 9525

www.kuenstlerbund-mv.org info@kuenstlerbund-mv.org
Weitere Informationen

Als Landes- und Berufsverband der Bildenden Künstlerinnen und Künstler sind wir Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler (BBK). Wir setzen uns ein für die Interessen professionell tätiger Künstlerinnen und Künstler, organisieren Ausstellungsprojekte und Workshops. Unser Ziel ist es, kontinuierlich für eine Wertschätzung der Bildenden Kunst im Land einzutreten und zu erreichen, dass das in Mecklenburg-Vorpommern vorhandene künstlerische Potential im Land, in den Regionen und den Gemeinden auf vielfältige Art und Weise abgerufen wird. Wir sind Ansprechpartner für professionelle Bildende Künstler und für all die, die mit Künstlern arbeiten (wollen). Wir stehen zur Verfügung bei der Erstellung von Konzepten für Ausschreibungen und Wettbewerbe, für Symposien und sonstige Vorhaben. Wir sichern die Beteiligung von Künstlern an Baumaßnahmen der öffentlichen Hand und stellen Vertreter für den Sachverständigenausschuss Kunst und Bauen.